GeoKraftwerke.de GmbH: Vorläufiges Insolvenzverfahren beim Amtsgericht – Insolvenzgericht – Regensburg

Nachfragen unserer Fachanwaltskanzlei DR. GÄBHARD RECHTSANWALTSKANZLEI für unsere Mandantinnen und Mandanten beim Amtsgericht Regensburg – Insolvenzgericht – und beim Geschäftsführer Herrn Franz Heidelsberger haben ergeben, dass weiterhin das am 5.8.2020 vom Geschäftsführer Herrn Franz Heidelsberger beantragte Insolvenzantragsverfahren der GeoKraftwerke.de GmbH unter dem Aktenzeichen 4 IN 220/20 beim Insolvenzgericht Regensburg anhängig ist. Gutachter und vorläufiger Insolvenzverwalter ist Herr Rechtsanwalt Jochen Wagner aus Regensburg. Nach telefonischen Informationen des Geschäftsführers soll die GeoKraftwerke.de GmbH Anlegergelder in Höhe von EUR 30.445.500,00 hereingenommen habe, dies mit 2.538 Anlegern und 3.700 Verträgen, und sehr viel Geld sei als Darlehen in die drei Projektgesellschaften geflossen. Die Gesellschaft hieß ursprünglich bei der mit Gesellschaftsvertrag vom 29.10.2010 erfolgten Gründung Fröschl GeoKraftWerke GmbH und war unter dem Aktenzeichen HRB 12267 im Handelsregister beim Amtsgericht Regensburg am 15.11.2010 eingetragen worden. Geschäftszweck war ausweislich des Handelsregisters die „Beteiligung an Unternehmen, die Projekte im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien, insbesondere der Erforschung, Erschließung und Nutzbarmachung geothermischer Energie (Erdwärme) zur Erzeugung von elektrischer Energie und Heizwärme sowie der Errichtung und des Betriebs geothermischer Anlagen, wozu auch der Handel mit Energie, Wärmeleistung sowie auch Beratungsleistungen gehören, durchführen, wobei die Projekte auch den Erwerb bereits fertiger oder im Bau befindlicher Anlagen im Bereich der erneuerbaren Energien umfassen können. Die Gesellschaft kann hierzu sämtliche Geschäfte durchführen, die mit diesem Zweck im Zusammenhang stehen oder dem Zweck dienen können.“ Im Rahmen eines kleinen Konzerns sollten dann Geothermiewerke errichtet werden, und zwar zunächst im bayrischen Kirchweidach und dann an weiteren Standorten Schnaitsee 1 und 2, Gars am Inn und Seebruck. Die Idee war, aus dem östlichen Molassebecken in Bayern aus einer Tiefe von 3000 bis 5000 m heißes Wasser zu fördern und damit Haushalte mit Wärme zu versorgen sowie Turbinen anzutreiben, die Strom liefern sollten, der dann nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu einem garantierten Preis abgenommen werden sollte.

Vorangegangene Insolvenz der Geo Kraftwerk FG Amerang GmbH

Erste Besorgnis der Anleger, die Genussrechte und Namensschuldverschreibungen an Konzerngesellschaften gezeichnet hatten, kam auf, als das Amtsgericht – Insolvenzgericht – Regensburg das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Geo Kraftwerk FG Amerang GmbH am 16.7.2020 unter dem Aktenzeichen 2 IN 117/20 eröffnet hat. Dabei handelt es sich um eine Konzerngesellschaft im Konzern der GeoKraftwerk.de GmbH, die am 21.10.2013 gegründet worden war und im Handelsregister beim Amtsgericht Regensburg unter der Handelsregisternummer HRB 13874 eingetragen gewesen ist und Geothermie am Standort Amerang betreiben sollte. Zum Insolvenzverwalter der Geo Kraftwerk FG Amerang GmbH wurde Herr Rechtsanwalt Dr. Rudolf Dobmeier aus Regensburg bestellt. Nun ist auch die zentrale Gesellschaft GeoKraftwerke.de GmbH in die vorläufige Insolvenz geraten. Wie es mit einer zweiten Konzerngesellschaft, der Geo Kraftwerk FG Schnaitsee GmbH aussieht, ist derzeit offen. Die am 1.6.2012 gegründete Firma Geo Kraftwerk FG Schnaitsee I GmbH wird im Handelsregister beim Amtsgericht Regensburg unter der Handelsregister-Nummer HRB 13147 geführt.

Verteilung der Anlegergelder

Auf die Frage unserer Fachanwaltskanzlei DR. GÄBHARD RECHTSANWALTSKANZLEI für unsere Mandantschaft, in welche Projektgesellschaft Kundenkapital beispielsweise in Form einer Namensschuldverschreibung mit der Bezeichnung Kraftwerke Portfolio 2011 Nr. 1 bei der Fröschl GeoKraftWerke.de GmbH geflossen sei, erhielten wir die Auskunft der Geschäftsleitung, dass das nicht so ohne Weiteres zugeordnet werden könne, es sei bewusst für alle Anleger, die Genussrechte und Namensschuldverschreibungen gezeichnet hätten, das „Streuungsprinzip“ gewählt worden. Weitere Abklärungen sind somit im Einzelfall vorzunehmen.

Aktivvermögen der GeoKraftwerke.de GmbH

Als Aktivvermögen hat die GeoKraftwerke.de GmbH nach der Auskunft ihres Geschäftsführers Herrn Franz Heidelsberger im Wesentlichen Darlehensforderungen gegenüber den Gesellschaften in Schnaitsee, Amerang und Kirchweidach. Die Tochtergesellschaft in Kirchweidach habe offenbar weiterhin gute Aussichten, ein Kraftwerk zum Laufen zu bringen. Ziel sei, dies zu realisieren, damit dann jährlich EUR 10 bis 11 Millionen Gewinn erwirtschaftet und die Gelder an die Anleger zurückgezahlt werden können. In Schnaitsee habe man ein Grundstück in der Gesellschaft.

Interessenvertretung für Kapitalanleger

Gerne informieren wir Sie über Ihre rechtlichen Möglichkeiten als Investor und Gläubiger der GeoKraftwerke.de GmbH oder der Geo Kraftwerk FG Amerang GmbH und beraten Sie als Mandantin oder Mandant auch zum Vorgehen gegenüber Verantwortlichen aller Art. Unsere Fachanwaltskanzlei DR. GÄBHARD RECHTSANWALTSKANZLEI nimmt gerne die kostenfreie Ersteinschätzung der Möglichkeiten vor und unterstützt Sie anwaltlich beim Vorgehen auf Schadensersatz!

Kontaktieren Sie unsere erfahrene Fachanwaltskanzlei jetzt per kostenfreier Schnellanfrage:

DR. GÄBHARD RECHTSANWALTSKANZLEI

Wir freuen uns sehr auf Ihre unverbindliche und kostenfreie Erstanfrage!

Zurück zum News-Überblick

Leave a Reply

KONTAKT
close slider






Einwilligung zur Datenverarbeitung gemäß


Standorte der Kanzlei

Kanzleisitz München

Tel: 089/45 21 33 88
Fax: 089/45 21 33 99

Zweigstelle Berlin

Tel: 030/303 66 45 40
Fax: 030/303 66 45 41

Bei Einverständnis mit der Datenverarbeitung gemäß unserer Datenschutzerklärung senden Sie uns gerne Ihre Informationen und Unterlagen per E-Mail an kanzlei@gaebhard.de